Es gibt zwei Arten von Menschen: Es gibt die Lebenden. Und mich. Und ich, ich bin auf See.“ Jacques Brel

Mit großer Kennerschaft und Einfühlung nähert sich der Musikwissenschaftler und Frankreich-Spezialist Jens Rosteck dem facettenreichen Leben und Schaffen des Ausnahmekünstlers Jacques Brel. Er beleuchtet den oft widersprüchlichen, umtriebigen Charakter des großen Zweiflers, liefert feinsinnige Interpretationen einiger ausgewählter Chansons und erweckt auf gewohnt intelligente und kurzweilige Weise Musikgeschichte zum Leben.

Jens Rosteck, 1962 geboren, lebte viele Jahre in Paris und an der Côte d'Azur, wo er neben Essays zur Musik- und Literaturgeschichte eine Reihe von literarischen Biografien verfasste, u. a. über Paul Bowles, Kurt Weill, Oscar Wilde und Bob Dylan. Zuletzt publizierte er viel beachtete Monografien über Hans Werner Henze und Édith Piaf. Der promovierte Musikwissenschaftler, Kulturgeschichtler, Pianist und Autor mehrerer Städteporträts wohnt heute im Badischen.

Dennis Jones & Band

 

Der Bluesgitarrist Dennis Jones ist ein hochdekorierter Bluesmusiker aus den USA, der den prestigeträchtigen Memphis-Blues-Preis gewann und mit seiner Band auf internationalen und nationalen Festivals und Auftritten jedesmal sein Publikum begeistert und zu Beifallsstürmen hinreißt. Jones besticht durch sein fantastisches

Gitarrenspiel das in seiner Wucht und Emotionalität an Jimi Hendrix erinnern lässt. Auch seine Texte sind keine alten Blues-Heuler, sondern orientieren sich packend am Zeitgeschehen. Sein Bassist Cornelius Mims ist ein ganz großer. Technisch versiert beherrscht er sein Instrument virtuos und begeistert mit toller Slaptechnik.Er arbeitete schon mit Michael Jackson, George Michael,Snoop Dogg,Beyonce, Kenny Loggins oder Natalie Cole. Der Drummer

Raymond Johnson rundet als groovende Powerstation das kongeniale Zusammenspiel ab. Seine Erfahrungen machte er in der Zusammenarbeit mit Chaka Khan, Bobby Brown, Michael Henderson oder Jeffrey Osborne.

Dennis Jones wird ein aufwühlendes Zeichen setzen und Eindruck hinterlassen!

Ulla Meinecke ist die Grand Dame der poetischen deutschen Popmusik.

Die Sängerin, Dichterin und Autorin war in den letzten Jahren hauptsächlich mit ihren Lesungen unterwegs. Jetzt gibt es ihr aktuelles Projekt Ulla Meinecke Band mit den Multi-Instrumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke. Bei musikalischen Lesungen machte Ulla Meinecke die Erfahrung, dass das Publikum ihre Songs wirklich liebt. Weil sie zeitlos sind. Weil es bei ihr textlich keine Schnellschüsse, Kompromisse noch modische Gags gibt.

Ihr aktuelles Projekt mit den Multi-Instrumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke heißt „Ulla Meinecke Band – „gute Geister“ und vereint Klassiker mit neuen, noch nicht veröffentlichen Liedern. Seit über 30 Jahren ist die Wahlberlinerin aus Usingen eine feste Größe in der deutschen Musik- und Kulturlandschaft. Ihre samtige Stimme, ihre poetische Sprache, nicht zuletzt ihre nachdenklich-ironische Sicht auf die alltäglichen Dinge begründen ihren Ruf als Sängerin, Dichterin und Autorin.

Leidenschaftlich, charmant, schlagfertig. Immer hautnah am Publikum.Aufregend anders erzählt sie ihre skurrilen Geschichten, lyrisch kraftvoll zeichnet sie stimmige Bilder, die ihre Lieder zu lebendigen Filmen machen. Ulla Meinecke hat die „Zauberformel“ für ihr Programm gefunden: Eine Melange aus absurder Komik, anrührender Poesie und abgründiger Liebeslyrik.

Liebe Fans von Marla Glen,
da die Auflagen bzgl Corona  nach wie vor eine Durchführung nicht möglich machen, müssen wir das Konzert von Marla Glen leider noch einmal verschieben. Neuer Termin 31.03.2021
Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit.

Seit über 25 Jahren begeistert die US-amerikanische Künstlerin Marla Glen mit ihrer Live-Performance und Stimme. Elemente aus Blues, Soul, Jazz, RocknRoll und afrikanischer EthnoMusik findet man in ihren Stücken wieder. Die Songs – mal fröhlich und ausgelassen, dann wieder nachdenklich und bewegend. Die Mischung machts aus: Exzellente Musik und starke, aussagekräftige Texte. Dazu die Person Marla Glen selbst – unverkennbar mit ihrem Markenzeichen Anzug, Krawatte, Hut und dieser einzigartigen sonoren, warmen, rauhen Stimme, die mitunter Gänsehautfeeling auslöst.

Marla Glen gelang 1993 der Durchbruch mit ihrem Debütalbum ‚ This is Marla Glen‘. Seitdem folgten unzählige weitere Aufnahmen und Livekonzerte quer über die Erdkugel.